Die neue Mediawand – So langsam wird es

"; google_ad_width = 200; google_ad_height = 200; //-->

Ich bin nun erst in der neuen Wohnung in der WG eingezogen, und erstmal hatte ich nichts, inzwischen habe ich aber soweit fast alles was Man(n) zum leben benötigt. Und klar als Linuxkranker wie ich einer bin musste auch eine Schrankwand her um dem VDR und dem TV einen Ordentlichen Platz zu bieten. Ich bekam vor einigen Tagen von einem Bekannten also 2 Regale Geschenkt die ich erst neben einander stehen hatte, das passte mir aber nicht wirklich. Daher habe ich das ganze nun etwas Zweckentfremdet aber ich muss sagen das ich mit diesem Ergebnis doch recht zufrieden bin.

Der Umbau kostete lediglich ein paar Schrauben und Winkel, ein Barfach Schanier (das habe ich aus einem defekten Schrank letztens ausgebaut) Also im Prinzip hat mich das ganze nun nichts gekostet ausser den Strom für den Akkuschrauer und meinen Einsatz.

Es ist zwar nicht 100%ig alles aber immerhin steht der TV nun endlich an einem Ordentlichen Platz, nicht mehr so Wackelig wie vorher, der VDR hat ebenfall einen feinen Platz bekommen, und enug Luft zum Atmen hat er auch,

Die alte XBOX hat ebenfalls Ihren nun festen Platz und wir können manchmal zocken, also ich mit den Kiddies wenn mal schlechtes Wetter ist.

Auch ein Uraltes Soundsystem habe ich bei meiner Ma nochmals ausgekramt und habe nun auch endlich etwas Mucke hier. (die Blauen Lichter das ist der Subwoofer)

Nun jetzt muss ich nur noch ein Paar Kabel verstecken das alles schön Clean ist und werde mich an weitere Einräumen des Schrankes machen. Links ist übrigens eine Glasscheibe welche ich evtl. auch noch leicht beleuchten möchte.
So kann man auch alten Möbeln durchaus noch etwas machen… 😉
So ich hau mich noch etwas auf meine Couch und werde etwas TV schauen.

LG Der Dom

Dom

About Dom

Hier bloggt der Dom, mein voller Name ist Dominik Schalling und ich bin Zeitlebens Marburger, auch wenn ich zwischenzeitlich mal ein Jahr in Jena war. Ich bin 40 Jahre, Papa und Blogger aus Spaß an der Freude und hoffe das Euch der Blog etwas gefällt. Eigentlich schreibe ich drüben bei www.dom-blogs.net aber ich hatte inzwischen mehr Lust auf MiniPCś egal ob mit Android oder irgend einem Linux angetreiben. Wenn Dir ein Artikel gefällt, oder er dir geholfen hat, würde ich mich über eine Kaffespende freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.