Shpock vs. Stuffle – die Hosentaschen Flohmärkte

"; google_ad_width = 200; google_ad_height = 200; //-->

Shpock vs. Stuffle – die Hosentaschen Flohmärkte

Wie oben schon beschrieben bieten die beiden Apps im Prinzip das gleiche. Doch nun wollen wir uns die beiden noch etwas genauer betrachten. Wir schauen uns mal die Designs an und werden mal sehen was die beiden so können.

Shpock genauer betrachtet:

Shpock nutze ich eigentlich schon recht lange wenn ich ehrlich bin, ich finde es cool immer mal wieder reinzuschauen was die Leute so anbieten. Manchmal erwischt man ja auch mal ein cooles Schnäppchen ganz in der Nähe. Durch GPS bzw. das Abfragen der sich in der Nähe befindlichen Wlan Netzwerke weiß Shpock wo man sich in etwa befindet. Daher bekommt man Angebote direkt aus der Nähe angezeigt.

Die Berechtigungen von Shpock:

Damit die App weiß wo wir uns befinden sind ein paar Berechtigungen nötig. Das sollte natürlich jedem klar sein.

  • Speicher -Die USB-Speicherinhalte ändern bzw. löschen 
  • Netzwerke – Zugriff auf alle Netzwerke (WLAN / UMTS)
  • Standort – (Ungefährer [Netzwerkbasiert] Genauer [GPS])
  • Die Kamera um Bilder bzw. Videos aufzunehmen

Hieran gibt es nichts auszusetzen, denn ich möchte ja Artikel in meiner Nähe Abrufen, bzw einen Artikel online stellen.

Shpock Screenhots:

[appbox googleplay com.shpock.android]

Stuffle genauer betrachtet:

Stuffle kenne ich zwar auch schon länger, aber bisher habe ich es noch nicht installiert gehabt. Mir war eher nur bekannt das es das gibt und was es macht. Also auch bei Stuffle kann man seine Dinge Kostenlos anbieten.

Die Berechtigungen von Stuffle:

Hier ist es im Prinzip genau so wie bei Shpock was die Berechtigungen angeht.

  • Standort – (Ungefährer [Netzwerkbasiert] Genauer [GPS]
  • Speicher – Die USB-Speicherinhalte ändern bzw. löschen
  • Netzwerke – Zugriff auf alle Netzwerke (WLAN / UMTS)
  • Kamera  – Ermöglicht Bilder und Videos aufzunehmen

Stuffle Screenshots:

[appbox googleplay it.stuffle.android.app]

Fazit zu Shpock und Stuffle

Also ich persönliche finde beide Apps Klasse. Bei Stuffle würde mir eventuell noch eine Navigation durch Kategorien fehlen die das Suchen nach bestimmten Artikeln. Ansonsten schenken sich die beiden nichts und sind sehr gute Helferlein wenn man mal nach neuen Dingen suchen möchte. Missen möchte ich jedenfall beide nicht mehr.

LG Dom

Dom

About Dom

Hier bloggt der Dom, mein voller Name ist Dominik Schalling und ich bin Zeitlebens Marburger, auch wenn ich zwischenzeitlich mal ein Jahr in Jena war. Ich bin 40 Jahre, Papa und Blogger aus Spaß an der Freude und hoffe das Euch der Blog etwas gefällt. Eigentlich schreibe ich drüben bei www.dom-blogs.net aber ich hatte inzwischen mehr Lust auf MiniPCś egal ob mit Android oder irgend einem Linux angetreiben. Wenn Dir ein Artikel gefällt, oder er dir geholfen hat, würde ich mich über eine Kaffespende freuen.

6 thoughts on “Shpock vs. Stuffle – die Hosentaschen Flohmärkte”

    1. Hehehe, @Frank ja so ist das leider 😉 aber ich hoffe du hast mit deinem 7″er viel Spaß und Freude 🙂 naja und so 1-2 Apps mehr …. 😀

  1. Sehen ja beide Apps recht hübsch aus, ich habe bisher immer Ebay Kleinanzeigen genutzt um lokal zu verkaufen. Aber meiner Meinung ist es nur noch eine Frage der Zeit bis Ebay auch hier Gebühren verlangt… so war es bei Ebay selbst und auch bei Paypal, sobald es sich durchsetzt wird abkassiert :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.