SnailShell meine kleine RPI Haussteuerung

Snail Shell

"; google_ad_width = 200; google_ad_height = 200; //-->

Nachdem ich nun  einige fertige Scripte ausprobierte mit denen man über den RPI verschiedene Aktoren und Sensoren steuern kann um eine kleine Haussteuerung zu realisieren, gefiel mir nicht wirklich etwas.  FHEM war zu überdimensioniert und ich könnte es nicht wirklich an meine Bedürfnisse anpassen. Auch die anderen erschienen mir zur klobig, oder waren nicht leicht anzupassen. Vielleicht sahen sie auch einfach nur schlecht vom Design her aus. Oder sie sahen gut aus, waren dann aber nicht anpassbar ohne noch eine Sprache zu lernen. Außerdem will ich viel zu oft wissen wie alles funktioniert und es selbst versuchen. .

Die Idee und das Experiment zu Snail Shell

So entstand die Idee zu SnailShell [zu deutsch: Schneckenhaus] , Ich suchte nach einem einfachen Script, was mir die Möglichkeit bietet die Wohnungssteuerung zu realisieren, weiterhin sollte es Modular aufgebaut sein, damit ich es auch mal schnell erweitern kann. Es sollte auch auf Mobile Devices gut aussehen und mir die Möglichkeit bieten mit allen Geräten schnell und einfach Informationen abzufragen, Geräte ein bzw. auszuschalten oder die Temperaturen auszulesen. Das wichtigste ist aber der riesen Lerneffekt den ich dadurch wieder habe, bisher habe ich mich schon etliche Stunden mit php wieder mal befassen müssen. Ich habe sogar mal !achtung! Bücher, also diese Analogen diese Analogen Dinger mit dem Papier und der Druckerschwärze, aufschlagen müssen. Gelegentlich musste ich auch Frank, drüben von Gummada.de wieder belästigen wenn ich nicht weiter kam, Danke Frank 😉

Nun das schönste aber ist das ich mich wirklich mit der Shell und den Scripten habe befassen müssen was ich in diesem Umfang noch nie gemacht habe. Zusätzlich muss man dann ja auch Shell und PHP zum Zusammenarbeiten überreden.

Was Kann Snail Shell ?

Zur Zeit ist Snail Shell noch recht dumm, da es sich noch in einer frühen Alphaversion befindet,  dennoch lassen sich bisher 2 Funk-Steckdosen von Elro schalten allerdings bisher nur in einem Browser (PC oder Mobile). Informationen über den PI kann es ebenso auslesen, sowie das Netzwerk pingen um die Netzwerkclients zu sehen. Sowie per WOL 2 Rechner zu starten ist bisher intigriert. Viele Echos werden an ein Shellscript übergeben um damit entweder picotts zu füttern oder es an Google Sprache zu senden.  Somit kaut mir mein RPI schonmal ein Ohr ab.

Versuche den VDR zu wecken, einen Augenblick bitte!

VDR konnte erfolgreich gestartet Werden.

Warum Snailshell?

Ich habe versucht abgesehen vom Design und etwas PHP das meiste in shellscript umzusetzen. Das sollte viel Performance einsparen des kleinen Raspberry PI. Somit hat die Shell schon eine Doppelte Bedeutung. Nun zur Zeit habe ich mich auch von vielem etwas zurückgezogen, sozusagen in mein Schneckenhaus, na und Wohnung / Haus Schneckenhaus /Shellscript oh Snailshell.  Passte einfach.

Snail Shell wie geht es Weiter?

Zur Zeit stecken noch einige Kleinigkeiten in der Entwicklung. Es ist ein Webradiowecker geplant, Dieser soll das Nachtlicht einschalten, weiter soll es dann noch Webradio per Mplayer, mit voher ausgewähltem Stream z.B. [ROCK] [AMBIENT] [INDIE] usw. starten, dabei langsam die Lautstärke erhöhen. Oder eben den VDR Wecken und ein TV-Program oder Musik von da starten.

Ist der Wecker gestoppt, eine Abfrage ob man Wetterinfos Temperaturen, und Termine usw. für diesen Tag hören möchte.

Eine Möglichkeit zu bestimmten Zeiten eine Aktion durchzuführen, z.B. Kinderrechner gegen 22:00 Uhr am Wochenende runterfahren. Oder wenn Handy im Wlan und es ist nach 18 Uhr in der Winterzeit, dann schalte VDR mit Nachrichten ein und starte Ambilight.

Geplant ist noch eine Datenbank, diese wird wohl eine einfache XML Datei sein in der sich alles Comands, Answers, befinden, das hat den Vorteil das sie leicht zu bearbeiten ist, und man auf einfache Weise von allen Clients im Prinzip darauf zugreifen kann ohne das man etwas zusätzlich braucht damit es läuft.

Bedingt durch die XML Datenbank soll noch die Möglichkeit kommen mit XBMC auf die Haussteuerung Snail Shell zuzugreifen, Einstellungen vorzunehmen, Informationen Abzufragen usw.

Eine App für Android, welche dann auch Sprachbefehle aufnimmt und umsetzt sowie eine Antwort erteilt. Natürlich soll diese dann auch  zur Normalen Bedienung dienen, denn ist die Musik laut, sind Sprachbefehle einfach Unsinn.

Backend Um Geräte und Einstellungen zu ändern bzw. Hinzuzufügen.

Die oben genannten dinge sind noch Zukunftsmusik und werden noch etliches an Zeit verschlingen.

Zusammenfassung der Planung zu Snail Shell:

  • Webradio Wecker
  • Dayinfos
  • Datenbank per XML oder Textfile
  • XBMC Schnittstelle zu Snail Shell
  • Android App nicht native, bzw einfach Responsive
  • Backend des Scripts, um Einstellungen vozunehmen, Neue Geräte etc hinzuzufügen

Ihr seht es ist noch viel zu Tun und es sind noch viele Ideen da. Ich hoffe meine kleine Vorstellung hat Euch schon mal soweit gefallen. Und hier habe ich noch einen recht Aktuellen Screenshot von Snailshell, auch wenn es schon etwas älter ist, so sieht sie derweil noch aus.

SnailShell im Kacheldesign
So sieht meine Haussteuerung Snailshell gerade noch aus, auch wenn das ild schon älter ist.

LG Dom

Dom

About Dom

Hier bloggt der Dom, mein voller Name ist Dominik Schalling und ich bin Zeitlebens Marburger, auch wenn ich zwischenzeitlich mal ein Jahr in Jena war. Ich bin 40 Jahre, Papa und Blogger aus Spaß an der Freude und hoffe das Euch der Blog etwas gefällt. Eigentlich schreibe ich drüben bei www.dom-blogs.net aber ich hatte inzwischen mehr Lust auf MiniPCś egal ob mit Android oder irgend einem Linux angetreiben. Wenn Dir ein Artikel gefällt, oder er dir geholfen hat, würde ich mich über eine Kaffespende freuen.

One thought on “Snail Shell”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.