Bild vom Webmontag in Marburg

#wmmr – 1. Marburger Webmontag – Mein Erfahrungsbericht

Wie Ihr ja wisst war ich vorgestern auf dem ersten Marburger Webmontag. Für mich war das ein klasse Abend, denn es gab einige sehr gute Beiträge. Aber fangen wir mal vorne an:

Wo fand dieser denn statt?

Der erste Marburger WebMontag fand, wie soll es anders sein in der Universitätsstadt Marburg statt. Wir trafen uns gegen 19:00 Uhr in den Räumlichkeiten der Beratungsstelle für Existenzgründung Gründerzentrum 24. Da der Raum nicht so sehr groß war, waren die etwa 15 Teilnehmer ausreichend. Für Getränke, sowie Kaffe und Knabbereien war bestens gesorgt, das wir später gerne auch noch etwas in die Kaffeekasse warfen.

Die Vorstellung 

Als erstes haben wir uns alle Vorgestellt, und haben zu unserem Namen auch noch 3 Tags genannt welche uns ausmachen. So konnte man auch gleich erkennen womit sich die Einzelnen Personen befassen, das fand ich sehr interessant und spannend.

Die Organisation

Das hatte wohl schon vor einiger Zeit Kerstin Probiesch in Angriff genommen, jedoch gestaltete sich die Raum suche hier in Marburg nicht wirklich einfach. Auch Jens Weigel hatte sich an der Organisation beteiligt.

Die Themen

Die einzelnen Themen werde ich hier mal Einbinden, da sie ja eh auf slideshare.net zu Verfügung stehen. Sollte jemand von den Verfassern nicht wünschen das sie Eingebunden sind, werde ich nur verlinken:

Das erste Thema behandelte Jens Weigel mit seinem sehr guten Beitrag über Webfonts:

Als zweites war dann Jens Grochtdreis von den Webkrauts mit dem sehr interessanten Thema “Am Ende ist doch nur alles HTML”

Zum Schluss kam Michael Kühnel mit einem Beitrag über Frontend Coding Guidelines, was da alles zu beachten ist wow.

Leider reichte die Zeit nicht mehr aus um den Beitrag von Kerstin Probiesch über “Barrierefreiheit und Selfpublishing – eine Odyssee?!”noch anzuhören, denn es war schon spät. Dieser ist aber für den nächsten Marburger Webmontag angedacht, welche in etwa 2 Monaten stattfinden soll. Ich freu mich schon.
Die Verlosung
Zum Schluss gab es dann noch eine kleine Verlosung welche ich ja hier schon Angerissen hatte, ich hatte diesmal leider kein Glück aber das das ist auch nicht weiter schlimm, der Spaß stand auch dort im Vordergrund.
Und danach?
Danach haben wir uns noch schön in der Passage beim Tabasco zusammen gesessen und weitere nette Gespräche geführt. Es war richtig schön und auch das hat viel Spaß gemacht. Die nette Bedienung hat uns Frank, Mark und Kerstin und meine Wenigkeit dann noch fast rausgekehrt. Wirklich ein Gelungener Abend. Ich bin auf jeden Fall beim nächsten mal wieder dabei.

Weitere Erfahrungsberichte!

Frank drüben von gummada.de hat schon gestern einen Bebilderten kleinen Bericht geschrieben, Jens Grochtdreis hat auch seine Meinung über den ersten Marburger Webmontag geäußert, und auch Marc von Literatuasyl.de hat heute darüber berichtet.

Ein paar Bilder:

Frank hat übrigens ein paar Bilder gemacht und somit gibt es auch einige zu sehen, eines habe ich mir mal geklaut damit der Artikel nicht ganz so Bilderlos ist ;)

Bild vom Webmontag in Marburg
Zu sehen sind Marc und ich als ich gerade merke das Frank uns Ablichete.
Danke Marc für den Kaffe ;)

 

 

 

Danke nochmal an die Orga und die Referenten!!!

LG Der Dom

 

 

The following two tabs change content below.
Der Dom, also Domininik Schalling ist Blogger aus Spaß an der Freude, der sein Hobby 2012 zum Beruf machte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.