#wmmr – 2. Marburger Webmontag

Ja gestern war es endlich wieder so weit, der 2. Marburger Web-Montag

Infografik zu Personen-SEO
Das ist eine Infografik zur Personen-SEO die Marc Nemitz auf seinem Blog bereitstellte. Ein sehr spannendes aber auch zum Teil beängstiges Thema.

hat stattgefunden. Wieder war es eine klasse Veranstaltung mit spannenden Themen und viel Spaß.

Die Themen:

Die Themen waren auch diesmal wieder breit gefächert, und nach der Vorstellungs-Runde, in Verbindung des Namens und 3 Tags die einen Ausmachen, ging es auch gleich mit den nun Folgenden Session-Themen los.

Leichte Sprache im Internet

Liane Linke vom Institut für angewandte PR startete mit der Short Session, leichte Sprache in PR und Web. Das ist im Übrigen ein Thema was man für sich selbst mal überdenken sollte. Mal abgesehen von Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung gibt es eben auch Menschen die Texte schlecht verstehen können, um so schwieriger sie nun aber Geschrieben sind desto schneller verlieren Menschen mit Lern-Einschränkungen die Übersicht. Allerdings, alles in allem ,ein schwieriges Thema wenngleich es auch recht wichtig ist.

Barrierefreiheit und Selfpuplishing eine Odyssee?

Dies war eher ein Erfahrungsbericht den Kerstin Probiesch erleiden musste, bei Ihrem Versuch ein kleines E-Book zu schreiben. Ich hätte nie gedacht das Barrierefreiheit, Selfpublishing und Ebooks scheinbar ja so gar nicht geht. Auf was man alles achten muss und wie schwierig alles ist.

Personen SEO

Wow das war schon ein klasse Beitrag den Marc Nemitz hier gehalten hatte. Mit einer fiktivem Person hatte er einen Versuch zu dem Thema gestartet, um zu testen wie wichtig gute Suchergebnisse zum eigenen Namen sind, bzw. das sie immer Wichtiger werden. Das können z.B. Positiver Eindruck eines evtl. Vermieters, Arbeitgeber oder gar bei der Partnersuche sein. Es gibt natürlich noch andere wichtige für Personen-SEO. Seinen Bericht dazu findet Ihr auf seinem Blog.

Native IOS Apps mit Webtechnologien Erstellen

Diese Session ging wieder Mehr ans Eingemachte und Michael Kühnel warnte und schon vor das wir bitte bescheid geben möchte wenn es zu nerdig wird. Native IOS Apps mit Webtechnologien erstellen, nun leider ging es für mich etwas am OS vorbei, Ihr wisst ja ich liebe eher Androidige Devices. Nichts desto trotz war auch das ein sehr interessantes Thema. Im Übrigen findet hier auch die gesamte Presentation.

Schriftklassifikation und Schriftmischung – Ein etwas anderer Ansatz

Am Ende hatte Jens Weigel wieder eine gelungene Session über Schriftklassifikation und Schriftmischung. Auch ein paar Tipps wie man Schriften einfacher sortiert bekommt bekamen wir anhand einer Matrix gezeigt und haben dann selbst noch einige Versuche unternommen die Schriftarten nach serif – sans serif  und klassisch und klassizistisch zu sortieren. So kann man recht schnell herausfinden welche Schriftarten zusammen passen. Leider ist dieser Beitrag nicht (oder noch nicht) Online.

Mein Fazit und mal Danke gesagt:

Was soll ich sagen es war mal wieder ein sehr gelungener Abend, mit zum Teil bekannten Gesichetern aber es waren auch neue dabei. Das freut mich denn es zeigt das einfach mehr Bedarf an solchen Veranstaltungen besteht. Jede Menge Spaß ist natürlich auch dabei. Wir waren mal wieder der Harte Kern welcher sich vom Tabasco Team quasi hat Raus befördern lassen.

Aus diesem Grund möchte ich mir gerne Nochmals bei Kerstin Probiesch und Jens Weigel für Die Orga Bedanken. Und selbstverständlich auch bei allen die sich so viel Mühe mit Ihren Beiträgen gemacht haben. Es war wieder sehr nett mit Euch.

Weiterhin gab es diesemal auch wieder eine Verlosung welche dpunkt.verlag anhand von drei Büchern bereitstellte. Leider hab ich nix gewonnen, aber es ging ja auch nicht darum.

Der nächste Webmontag ist zwar in Planung für den Dezember, aber es stehen noch keine Termine. Die könnt Ihr aber hier dann später wieder einsehen. 
.

Andere Berichte zm 2. Marburger Webmontag:

Auch das Literaturasyl schrieb einen Artikel zum 2. Marburger Webmontag.

Der Frank hat auf gummada.de ebenfalls zum Webmontag geschrieben, er war einer der Gewinner der Verlosung.

 

Ich freue mich schon auf den nächsten Webmontag 😉

LG Der Dom

Dom

About Dom

Hier bloggt der Dom, mein voller Name ist Dominik Schalling und ich bin Zeitlebens Marburger, auch wenn ich zwischenzeitlich mal ein Jahr in Jena war. Ich bin 40 Jahre, Papa und Blogger aus Spaß an der Freude und hoffe das Euch der Blog etwas gefällt. Eigentlich schreibe ich drüben bei www.dom-blogs.net aber ich hatte inzwischen mehr Lust auf MiniPCś egal ob mit Android oder irgend einem Linux angetreiben. Wenn Dir ein Artikel gefällt, oder er dir geholfen hat, würde ich mich über eine Kaffespende freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.