Yavdr – Lubuntu – und was es sonst noch so gibt

"; google_ad_width = 200; google_ad_height = 200; //-->
Vor 4 Tagen war es soweit, und die Entwickler von Yavdr gaben bekannt das es langsam Zeit wird sich über 0.4 zu Unterhalten, so gibt es dort ein Virtuelles Interview.
Das hört sich schon mal gut an.
Ich freu mich jedenfalls schonmal aufs Update 😉

Mein olles Lubuntu mit Conky

Hm, ja was ich auch noch sehr Erfreulich finde, ist das laut Golem nun Lubuntu mit dem Release von 11.10 auch eine offizielle Ubuntu-Version wird. Also wird es neben XFCE, KDE,Gnome auch noch LXDE als Grafische Oberfläche geben. Ich hab es ja lange Zeit mit dem X40 genutzt da ich nicht genug Performance für ein Gnome hatte. Seit der Einführung von Unity in Ubuntu stelle ich mir die Frage ob ich zurück zu Xubuntu oder zu Lubuntu wchseln mag. Noch habe ich allerdings darauf noch keine Antwort ;).

Schade finde ich allerdings das es Slitaz immer nur in 3.0 gibt wie mir scheint und noch kein 4.0 in Sicht zu sein scheint als Stable Release meine ich. Ebenso tut sich scheinbar nichts mehr bei Enna da ist die letzte Medung von_

2010/03/21: Enna v0.4.0 is available for Nokia Maemo5 (N900 phones). Check out the download page for installation instruction.

Also schon etwas länger her 😉 nun ich hoffe mal das sich da bald etwas tut, den ich will nach wie vor den ThinClient mit der 2GB CF als Client fürs Schlafzimmer zu streamen nutzen. Das hatte ich mit Slitaz und Enna geplant, naja mal sehen. Vielleicht läuft ja auch einfach Geexbox auf der Kiste 😉 Aber die Olle Xbox tut es ja auch 😉

LG Euer Dom

Dom

About Dom

Hier bloggt der Dom, mein voller Name ist Dominik Schalling und ich bin Zeitlebens Marburger, auch wenn ich zwischenzeitlich mal ein Jahr in Jena war. Ich bin 40 Jahre, Papa und Blogger aus Spaß an der Freude und hoffe das Euch der Blog etwas gefällt. Eigentlich schreibe ich drüben bei www.dom-blogs.net aber ich hatte inzwischen mehr Lust auf MiniPCś egal ob mit Android oder irgend einem Linux angetreiben. Wenn Dir ein Artikel gefällt, oder er dir geholfen hat, würde ich mich über eine Kaffespende freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.